ASV Süchteln Ü45 - VfB Korschenbroich 3:6 (2:4)

Erstes Spiel gegen VfB Korschenbroich verdient verloren

Am gestrigen Samstag fand bei herrlichen äußeren Bedingungen das erste Spiel gegen den VfB Korschenbroich statt. Die Gäste, die jüngst noch im AH-DFB-Pokalendspiel des Kreises 4 standen, schienen durch leichtem Personalmangel auf ihren Seiten für uns machbar. Jedoch kamen wir von Anfang an nicht so recht in Tritt. Der VfB zog geschickt das Spiel an sich und erarbeitete sich optische Vorteile. Das Mittelfeld wurde schnell überbrückt, weil wir auch zu lethargisch zu Werke gingen. In der 10. Minute erzielte der Gast dann auch folgerichtig die Führung zum 0:1. Wir kamen praktisch kaum nennenswert in die gegnerische Hälfte und so überraschte dann auch das 0:2 kurz danach niemanden mehr.

Die schnellen Offensivspieler der Korschenbroicher stellten uns weiterhin vor Probleme, doch nach einer weiteren Großchance des VfB waren wir auf einmal präsenter. Stefan Janssen hatte die erste Riesenchance zum Anschluß, vergab jedoch. Nach einigen Wechseln war bei uns jetzt auch Laufbereitschaft und Wille zu erkennen. Lohn der Arbeit war dann in der 19. Minute das 1:2 durch einen Schlenzer von Markus Ernst. Roland Pätzold hätte kurz danach fast sogar den Ausgleich erzielt, als dann ein Konter der Gäste mit einem Abseitstor das 1:3 bedeutete. Kurz vor der Pause überschlugen sich dann ein wenig die Ereignisse. Stefan Janssen traf nur die Latte. Im Gegenzug kassierten wir das 1:4. Jedoch konnte Roland Pätzold praktisch mit dem Halbzeitpfiff mit gütiger Unterstützung durch den gegnerischen Torwart das 2:4 erzielen. 

In der zweiten Hälfte waren wir nun etwas mehr auf der Höhe und Gastspieler Nicky Rattey setzte ein erstes Ausrufezeichen. Das Spiel wogte nun hin und her und nach einem schmeichelhaften Elfmeter für uns konnte Andy Bertok den 3:4-Anschluß herstellen. Die Korschenbroicher Kräfte schienen zu erlahmen, jedoch nur für kurze Zeit. Nach einem der zahlreichen Konter für die Gäste hieß es dann auch nicht überraschend 3:5. Zehn Minuten vor Schluß fingen wir uns dann noch das ernüchternde 3:6 ein. In der Schlußphase hatte unser neues Mitglied Daniel Ilbertz dann noch 2 Hochkaräter für uns auf dem Fuß. Aber ebenso wie er scheiterte auch Roland Pätzold nochmals aus sehr guter Position, um das Ergebnis erträglicher zu gestalten.

Fazit: In einem äußerst fairen und angenehmen Spiel hatten die Gäste aus Korschenbroich verdient das bessere Ende für sich. In einem abwechslungsreichen Spiel kamen die Zuschauer auf ihre Kosten. Gegen einen gut zu spielenden Gegner sollten wir bei normaler Tagesform uns nicht verstecken müssen. 

Das nächste Spiel findet statt gegen den TSV Bockum am Samstag, den 14. April. Anstoß im Sportpark ist um 15.45 Uhr.

Aufstellung: Pohl – H. Holzschuh (M. Bernsdorf), HW Russlies (G. Wilms), J. Frentzen, S. Engelbergs- S. Duzaar, D. Ilbertz, A. Bertok (N. Rattey), M. Ernst (H. Zentgraf) – R. Pätzold, S. Janssen

 

Zurück