SC Rahser -ASV Ü45 2:1 (0:1)

 

Am 10.11. trat die Ü45 des ASV beim SC Rahser an. Aufgrund des regnerischen Wetters war der Rasen rutschig und in manchen Bereichen auch recht tief.

Das Spiel begann mit einer leichten Überlegenheit des ASV-Teams. Gegnerische Angriffe konnten abgefangen werden, bevor es vor unserem Tor brenzlig wurde. Der Spielaufbau in Richtung des Rahser Tores erfolgte danach üblicherweise so schnell, dass sich unsere Angreifer häufig in 1:1-Situationen befanden und keine gut sortierte Abwehrreihe vor sich hatten.

Aus einer solchen Situation heraus fiel nach 10 Minuten das 1:0 für den ASV. Ein Pass aus dem rechten Halbfeld erreichte Roland Pätzold im gegnerischen Strafraum. Der ASV-Stürmer spielte seinen Gegner aus und schoss den Ball mit dem linken Fuß ins Rahser Tor.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelten sich einige ähnliche Chancen für den ASV, die der Schiedsrichter leider häufig wegen vermeintlicher Abseitspositionen abpfiff.

Auf der anderen Seite wurde das Spiel des SC Rahser zunehmend „körperbetont“. So wurde z.B. unser Torwart Karl Pohl von demselben Rahser Stürmer zweimal sehr intensiv angegangen. Leider ahndete der Schiedsrichter nicht den unangemessenen Körpereinsatz mit gelben Karten, sondern nur das Meckern auf beiden Seiten. Auch wegen der ausbleibenden Sanktionen gingen danach einzelne Spieler des SC Rahser immer härter in die Zweikämpfe.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Rahser Angreifer besser in Szene setzen. Nach einem Eckball des ASV leitete der SC Rahser einen Konter ein. Obwohl sich die ASV-Abwehr schnell wieder formiert hatte, gelang es einem Rahser Stürmer, im ASV-Strafraum zwei Verteidiger auszuspielen. Der quer vor das Tor gespielte Ball traf unseren Torwart Karl Pohl so unglücklich am Bein, dass er von dort ins Tor sprang – Ausgleich!

In der Folge musste der ASV wiederholt Spieler auswechseln, die wegen der Spielweise einzelner SC-Spieler Blessuren erlitten hatten. Am Spielende waren alle ASV-Spieler wieder auf dem Platz, die in der Pause für andere Kameraden Platz gemacht hatten. Auch aufgrund dieser zusätzlich notwendigen Wechsel in der ASV-Mannschaft kam der SC Rahser immer besser ins Spiel. Folgerichtig erzielte der SC Rahser fünf Minuten vor Spielende das 2:1 nach einer guten Einzelleistung.

So haben wir ein vom Gegner sehr hart vorgetragenes Spiel unglücklich verloren.

Am kommenden Samstag begrüßen wir Concordia Viersen im Sportpark zu einem hoffentlich fairen Spiel (Anstoß 15:30h).

Aufstellung:

K. Pohl – H. Holzschuh (D. Borberg), M. Bernsdorf (M. Klemme), G. Wilms – P. Geraedts, V. Trac, M. Baensch (J. Frentzen), A. Bertok (S. Engelbergs), S. Janssen – M. Ernst, R. Pätzold

 

 

Zurück