SW Elmpt AH - ASV Süchteln Ü45 5:0 (4:0)

Gestern waren wir zu Gast bei SW Elmpt. Mit unserer 3er-Kette als Abwehr und einem verstärkten Mittelfeld wollten wir mal wieder ein Erfolgserlebnis erzielen. Jedoch brachten wir uns von Anfang an mit Abspielfehlern im Aufbau und den daraus resultierenden Kontern in höchste Not. Und so war auch das 1:0 für die Hausherren nach wenigen Minuten kaum überraschend. Die Elmpter spielten präzise und bissig, auch mal abwartend „hintenrum“ und wurden durch unsere weiterhin ungestümen Fehlpässe nach vorne förmlich eingeladen. Und so klingelte es in konstanten Abständen bis zum 4:0 noch weitere Male in unserem Kasten. Wobei noch zusätzlich hochkarätige Chancen der Hausherren ausgelassen wurden. In Person von Roland Pätzold und Stefan Janssen hatten wir hingegen 2 erstklassige Einschußmöglichkeiten, die aber ihr Ziel verfehlten.

Nach der Pause stellten wir wieder auf Abwehr mit Libero um, nahmen den Mittelstürmer in Manndeckung und so kamen wir wieder ins Spiel. Nach einer Viertelstunde ohne große Höhepunkte ging es aber wieder rund. Karl Pohl in unserem Tor konnte sich ein paar Mal auszeichnen, war aber beim 5:0 dann doch machtlos. Andy Bertok hatte dann mit einem klasse Fernschuß die Gelegenheit zum Ehrentreffer, aber der aufmerksame Torhüter der Elmpter parierte stark. Die Schlußminuten gehörten jetzt wieder klar dem Gastgeber und mit Glück und Geschick konnten wir weitere Treffer verhindern.

So stand nach einem leblosen Auftritt wieder ein ergebnistechnisch ähnliches Debakel wie letzte Woche zu Buche. Mit 0:5 waren wir in einem fairen Spiel noch gut bedient. Und wir hoffen, das wir die Unsicherheit in der Mannschaft durch ein Erfolgserlebnis im Lokalderby gegen Dülken nächsten Samstag, 13.10. mit Anstoß 15.30 Uhr endlich beseitigen können.

Aufstellung:

K. Pohl – HW Russlies (H. Holzschuh), S. Duzaar, H. Zentgraf, S. Engelbergs (G. Wilms), D. Ilbertz (A. Bertok) M. Baensch, M. Ernst (M. Klemme)., – S. Janssen, R. Pätzold

 

Zurück